Radfahren und Mountainbiken am Faaker See

Unser Campingplatz liegt im Zentrum des Kärntner Radwegenetzes!

SeeInternetOb gemütliches Radfahren, Straßenradfahren oder Mountainbiken am Faaker See: bei uns ist für jeden etwas dabei. Sie können mit dem Rad direkt bei uns am Campingplatz starten. Wenn Sie ein Leihrad benötigen, können Sie das ganz einfach beim Radverleih (ca. 200 m von uns entfernt) oder beim Bahnhof in Faak ausleihen. Wenn Sie nicht so weit fahren möchten, können Sie auch im Wald gegenüber unseres Platzes gemütlich auf mehreren Strecken mit dem Rad unterwegs sein.

Kostenlose geführte Radtour mit unserem Radguide Manfred

Im Juli und August bieten wir auch ein Mal in der Woche eine kostenlose geführte Radtour mit unserem Radguide Manfred an. Er fährt mit unseren Gäste eine sehr schöne, leicht zu bewältigende Tour, die auch für Kinder, die fest im Sattel sitzen oder im Kindersitz mitfahren geeignet ist. Natürlich gibt es auch eine gemütlichen Einkehr. Besonders beliebt sind unsere Radtouren mit Einkehr ins Gailtal und Rosental.

Gailtalradweg (Länge: 80 km)

Von unserem Campingplatz geht es ca. 2 Kilometer nach Faak am See, dann weiter durch das Naturschutzgebiet Finkensteiner Moor (flacher Weg) direkt zum Gailtalradweg, der entlang des Flusses Gail durch das idyllische Gailtal führt. Unsere Gäste fahren dann gerne eine oder mehrere Etappen mit dem Zug wieder retour.

NeumuellerDer Drauradweg (Länge: 366 km)- einer der 4 europäischen Radwege mit 5 Sternen!

Im Februar 2016 erhielt der Drauradweg vom deutschen Fahrradclub ADFC den begehrten 5. Stern und ist somit einer der nur vier europäischen Radwege mit der höchsten Auszeichnung. Der ADFC gilt als die wichtigste Klassifizierungsinstanz von Radwegen in Europa! Der Drauradweg führt von Toblach (Italien) bis nach Marburg (Slowenien). Er ist für Familien bestens geeignet. Auf der Fahrt nach Drobollach (3,5 km) können Sie zum Drauradweg abbiegen. Sie erreichen am Radweg auch die Stadt Villach (10 km von uns entfernt), die für das südliche Flair, die nettes Geschäfte, Restaurants und Kaffeehäuser bekannt ist. Der Drauradweg (R1) führt vom Toblacher Feld in Italien 366 km entlang der Drau durch Osttirol und Kärnten bis nach Marburg in Slowenien. Er ist sowohl für Familien als auch sehr sportliche Radfahrer geeignet. Mit dem Zug geht es dann wieder bequem zum Abfahrtsort zurück.

Am Drauradweg von Villach nach Rosegg

RadGerdlAm linken Drauufer geht's immer flussabwärts, vorbei an der Wallfahrtskirche Heiligen Kreuz. Ca. 1 km hinter der Autobahnbrücke befindet sich der Silbersee, hier teilt sich der Weg. Man fährt nun größtenteils das Drauufer entlang, am Schloss Wernberg vorbei bis nach St. Ulrich. Weiter geht es nach Goritschach. Hier können Sie dann zum Faaker See fahren. Dazu müssen Sie anstatt unter der Brücke hindurch zu radeln, kurz vorher links abbiegen. Der Drauradweg selbst führt unter der Brücke durch bis zum Kraftwerk. Weiter geht es nicht mehr der Drau entlang nach Emmersdorf, St. Lamprecht und Velden-Rosegg. Ein Besuch im Schloss Rosegg mit Tierpark, Labyrinth und Wachsfigurenkabinett ist immer ein besonderes Erlebnis!

Rad-WM-Kurs 1987-Faaker See (Länge: 12 km)

 

Diese Rundtour ist die Originalstrecke der Straßenrad-WM von 1987. Von Drobollach aus fährt man die Bundesstraße Richtung Osten und genießt die herrlichen Berge der Karawanken und den Blick auf den Faaker See. Vor der Ortstafel von Egg biegt man nach links ab und fährt den Hügel hinunter bis man zum Kreisverkehr in St. Niklas kommt. Dort nimmt man die Straße nach Großsattel. Die Straße führt weiter bis zur Bundesstraße, die rechts nach Villach geht. Hier biegt man nach links ab und fährt Richtung Faaker See. Nach einer längeren Steigung gelangt man durch den Ort Mittewald wieder zurück nach Drobollach. Auf der Fahrt muss man unbredingt das bekannte "Materl" (Bildstock) zwischen Egg und Drobollach besuchen!

Rundfahrt von Warmbad-Villach zum Faaker See (Länge: 25 km)

13.AbendstimmungGerdlEine beliebte Radtour in der Region Faaker See ist die Rundfahrt von Warmbad- Villach zum Faaker See und wieder retour. Von der Kärnten Therme Warmbad führt die Straße nach Müllnern und von dort durch den „Graben“ aufwärts zur Kirche in St. Stefan. Weiter geht es entlang des Finkensteiner Moors nach Faak am See. Über Drobollach geht es nach Mittewald und wieder am Radweg nach Maria Gail. Hier lohnt sich der Besuch der Wallfahrtskirche. Die Brücke überqueren und den Uferweg der Gail entlang aufwärts bis zur Einmündung des Zillerbaches fahren. Rechts in Richtung Warmbad abbiegen und dem Bach folgen. Nach der Unterführung rechts abbiegen, beim Reitstall vorbei bis zur Tennishalle, wieder rechts abbiegen, durch die Unterführung durch und dann ist man bereits wieder bei der Kärnten Therme!

Fahrt von Villach zum Ossiacher See und retour (ca. 27 km)

Sehr schön ist auch eine Fahrt zum Faaker See zum benachbarten Ossiacher See. Vom Drauradweg geht es nach Landskron und Annenheim. Am Ossiacher See geht es am Radweg an den Orten Sattendorf, Bodensdorf und Steindorf vorbei an das Südufer. Von Heiligengestade geht es wieder zurück in die Stadt Villach.

Mountainbike Tour durch die Dobrova (12,6 km, mittelschwer)

Vom Finkensteiner Moor geht es 12 km abseits der Straße den Bach entlang durch den Wald. Die Tour ist für Einsteiger oder zum Aufwärmen gut geeignet. Es gibt hier keine abwechslungsreichen Trails.

MountainbikenMountainbike-Tour 3 (84 km, 2399 Höhenmeter, drei Länder und Kulturen) an der Grenze zu Italien und Slowenien

Die schwere Mountainbikestrecke ist sicher eine der schönsten im Alpe-Adria-Raum. Vom Faaker See geht es steil bergauf zum Jepzasattel, nach rund 14 km ist die Grenze zu Slowenien erreicht. Genießen Sie von dort oben einen herrlichen Blick auf die faszinierende Bergwelt! Abwärts geht es nach Kranjska Gora (Slowenien). Man kann dann weiter nach Italien zu den Weißenfelser Seen (Laghi di Fusine) biken. Über die alte Römerstraße geht es von Tarvis wieder zu Faaker See.

Rennradtour nach Italien und Slowenien (87 km, mittelschwer, Aufstieg: 1328m, Abstieg: 1331m)

AbendstimmungVom Faaker See geht es über Arnoldstein, Thörl Maglern bis nach Tarvis (Italien). Weiter geht es am Radweg nach Kranjska Gora (Slowenien). Der Anstieg zum Wurzenpass retour nach Österreich ist moderat. Dann wird es rasant: die Abfahrt ist stellenweise sehr steil! Über Fürnitz geht es wieder nach Finkenstein. Wer noch Reserven hat, kann noch den Faaker See auf einer Strecke von 8 km umrunden und den herrlichen Blick auf den See und die Berge genießen. Den Sprung in den See nach der Fahrt nicht vergessen! 

 

 Viel Spaß beim Biken!

gruber-logo

Strandcamping Gruber

Strand Nord 3
A-9583 Faak am See
Tel. +43/4254/2298
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten: 1.5.-18.9.2017

Kärnten Qualitätssiegel

DT Q Campingplatz S

Touren-de

Villach App

Logo Fritz Berger

European Bike Week

News

Unser Platz wurde mit dem Kärnten Qualitätssiegel ausgezeichnet! DT Q Campingplatz S 
Stromanschluss von 16 Ampere! Kinder bis 15 zahlen den Kindertarif!
Wir haben einen abgetrennten Nichtschwimmerbereich im See!
Fischerboote, geführte Angeltouren am See
Gratis W-Lan am ganzen Platz!
Twizy-neu

Faakersee

Webcam

Logo Faaker See def