Wandern und Laufen am Faaker See

Genießen Sie die herrliche Berg- und Seenwelt der Region Faaker See! Vom sanften Wandern mit der ganzen Familie über steile Bergtouren, Nordic Walking und Laufen bis hin zu den Etappen des Alpe-Adria-Trails: hier können Sie jeden Tag eine andere Wander- und Laufroute testen!

Ihre Wanderung oder Spaziergang können Sie direkt gegenüber bei unserem Campingplatz beginnen. Hier beginnt das Landschaftsschutzgebiet Natur Aktiv Park Faaker See, wo man nicht nur den neu gestalteten Fitnessparcourweg, sondern auf mehreren Wegen den Wald und die Natur genießen kann. Der Fitnessparcour umfasst 20 Stationen. Nähere Infos, Karte

TaborTabor Wanderweg (leicht)

Vom Tabor aus genießt man einen atemberaubenden Blick auf den Faaker See! Von unserem Campingplatz aus erreichen Sie den Tabor in ca. 3 km. Über eine Forststraße geht es zum Gipfel, wo Abenteuerlustige auch den Waldseilpark testen können. Kinder können im Wald spielen! Wem die Wanderung zu kurz ist, nimmt den 11,8 km lange Rundweg um den Faaker See mit Aufstieg zur Taborhöhe.

Familienwanderweg Fuchsfährte (leicht), Start: Oberaichwald oder Aichwaldsee

Auf der Fuchsfährte warten entlang der Wanderung zahlreiche Spielplätze auf die kleinen Gäste. Da macht das Wandern wieder Spaß! Wer entdeckt einen der 50 Nistkästen entlang der Strecke? Weiter geht es dann bis zum tiefgrünen Aichwaldsee. In Oberaichwald kann man dann den Streichelzoo genießen und in der Riesen-Familien-Hängematte entspannen!

MittagskogelWanderung zur Bertahütte und zu Mittagskogel, dem König der Karawanken (mittel bis schwer)

Vom Hotel Mittagskogel in Ledenitzen geht der Weg aufwärts langsam ansteigend durch den Wald bis zur romantischen, bewirtschafteten Bertahütte (ca. 2 Stunden). Der Aufstieg auf den Mittagskogel ist dann eine richtige Herausforderung! Bitte Bergschuhe mitnehmen! Der Ausblick von oben ist sensationell!

Vom Faaker See bis zum Fluß Drau

Diese gemütliche Wanderung (13,4 km) führt von Drobollach am Faaker See bis zur Drau. 

Wald-Rundweg: gemütlicher Wanderweg durch die idyllische Waldlandschaft Dobrova

Vom Tourismusbüro in Drobollach geht es in die romantische Waldlandschaft Dobrova. Über leicht hügelige Waldwege führt der Weg Richtung St. Stefan/Finkenstein. Vor der Kirche in St. Stefan folgt man der Straße nach Höfling. Weiter geht es zum Faaker Moor. Kurz vor dem Restaurant Schindelstube geht der Weg Richtung Drobollach in den Wald hinein, um kurz vor Drobollach wieder auf die Bundesstraße zu treffen. Ein kleiner Feldweg führt zurück zum Ausgangspunkt.

Wandern am Faaker See: vom Berg zur Burgruine Finkenstein (mittelschwer)

Kaernten BurgarenaFinkensteinVom Tourismusbüro Faak am See geht es auf dem Alpe-Adria-Trail nach Pogöriach und weiter Richtung Finkenstein. Über einen Waldweg kommt man zum Ortsrand von Finkenstein und von dort geht es rund um den Kanzianiberg, ein Paradies für Kletterer. Hier befindet sich auch Wassererlebnisweg, bei dem man sich ein wenig abkühlen kann. Der Wanderweg führt vom Kanzianiberg weiter hinauf zur Burgruine Finkenstein mit herrlichem Blick auf den Faaker See und die umliegenden Berge. Auf der Burgruine Finkensteikn finden jedes Jahr im Sommer Veranstaltungen statt. Von der Ruine führt ein Waldweg zurück nach Pogöriach und Faak am See.

Dobratsch Rundwanderweg: Wildtierbeobachtung

Auf 4 Tagesetappen (4-6 Stunden) können Sie die Natur rund um den Hausberg von Villach, dem Dobratsch entdecken! Von Warmbad-Villach geht es über Bad Bleiberg, Nötsch im Gailtal, Feistritz im Gailtal, Hohenthurn und Arnoldstein wieder zurück nach Warmbad- Villach. Besonders spannend für die gesamte Familie ist eine geführte Tour mit Wildtierbeobachtung.

Der Alpe-Adria-Trail: die 3- Länder- Wanderung

8. WandernGerdlDer Alpe-Adria-Trail verbindet die drei Regionen Kärnten, Slowenien und Friaul-Julisch Venetien (Italien) auf insgesamt 43 Etappen. Der Weitwanderweg führt vom Fuße des höchsten Berges Österreichs, dem Großglockner, durch die herrlichen Kärntner Berg- und Seengebiete nach Slowenien und Italien. Weitere Infos

Der Alpe-Adria-Trail erreicht die Region Villach-Faaker See-Ossiacher See über den Wöllaner Nock in Arriach und führt den Wanderer auf den Gipfel der Gerlitzen Alpe. Von dort geht es weiter durch herrliche Wälder zum berühmten Stift Ossiach am Ossiacher See. Ein kurzer Abstecher nach Velden am Wörthersee, dann führt der Weg entlang des Drauradweges zum türkisfarbenen Faaker See. Über die Baumgartnerhöhe geht es nach Slowenien und weiter Richtung Adria!

Alpe-Adria-Trail: Etappe Arriach – Gerlitzen Alpe

Diese ca. 5-stündige Etappe des Alpe-Adria-Trails beginnt beim Gemeindeamt von Arriach. In der Nähe der größten evangelischen Kirche Kärntens geht man Richtung Gerlitzen Alpe. Der Wanderer geht durch Fichten- und Lärchenwälder zum Gipfel und genießt von oben den Ausblick auf die umliegende Berg- und Seenwelt. Vergessen Sie nicht, in eine der umliegenden Almhütten einzukehren!

AATrail GerlitzenAlpe-Adria-Trail: Etappe Gerlitzen Alpe – Ossiach

Die Etappe beginnt auf dem Gipfel der Gerlitzen Alpe und führt über den Gerlitzen Höhenweg vorbei an mehreren Wasserfällen Richtung Steindorf am Ossiacher See. Im Tal führt der Weg entlang des Sees zum Bleistätter Moor. Weiter geht es nach Alt-Ossiach und weiter zum Stift Ossiach direkt am See, in dem im Sommer im Rahmen des "Carinthischen Sommers" Konzerte mit internationalen Stars statt finden. Wer es gemütlicher mag, kann von Steindorf mit dem Schiff nach Ossiach fahren.

Alpe-Adria-Trail: Etappe Ossiach – Velden

wandern alpeadriatrailVom Stift Ossiach geht es von Alt-Ossiach über den Ossiacher Schluchtweg zum Tauernteich. Weiter führt der Weg Richtung Oberdorf zur Ruine Hohenwart und weiter am Römerweg Richtung Saissersee. Von der Veldener Kanzel, einem beliebten Aussichtspunkt oberhalb von Kranzelhofen, genießt man den Blick auf den Wörthersee, Kärntens größtem See. Durch den Teufelsgraben geht es nach Velden. Hier sollte man die Seepromenade entlang des Schlosses Velden erkunden und sich den Blick auf die herrlichen Villen nicht entgehen lassen.

Alpe-Adria-Trail: Etappe Velden – Baumgartnerhöhe

Von Velden geht es entlang des Drauradweges. Am Weg liegt das Naturschutzgebiet Föderlach, Vorbei am Faaker See und dem bekannten Egger Marterl geht es weiter zum Drobollacher Moor, welches auch unter Naturschutz steht. Von der romantisch gelegenen Burgarena Finkenstein (hier finden im Sommer Konzerte stat) und der Baumgartnerhöhe hat man einen herrlichen Ausblick auf den türkisen Faaker See.

Alpe-Adria-Trail: Baumgartnerhöhe – Kranjska Gora/Slowenien

Die Baumgartnerhöhe bildet den Ausgangspunkt für diese Etappe. Nach gut zwei Stunden Gehzeit erreicht man den Jepzasattel an der Grenze zu Slowenien. Nald erreicht man Kranjska Gora. Von dort geht es über den Vršič-Pass in das Isonzotal und weiter zum Meer, nach Tarvis in Italien oder über den Wurzenpass zurück nach Villach.

BachGerdlAlpe-Adria-Trail-Rundtour

Diese Etappe des Alpe-Adria-Trails verbindet die drei Regionen Kärnten, Slowenien und Friaul-Julisch Venetien auf insgesamt 123 Kilometern. Von der Baumgartnerhöhe geht es zur neuen Kärnten Therme in Warmbad-Villach und von dort in das Gailtal. Dort passiert man die Grenze zu Italie und kommt über Tarvis auf den Monte Lussari, einem berühmten Wallfahrtsort und auf dem Weg nach Kranjska Gora an den Laghi di Fusine vorbei. Dann ist es nur noch eine Tagesetappe über die Karawanken zurück zum Ausgangspunkt!

gruber-logo

Strandcamping Gruber

Strand Nord 3
A-9583 Faak am See
Tel. +43/4254/2298
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Öffnungszeiten: 1.5.-18.9.2017

Kärnten Qualitätssiegel

DT Q Campingplatz S

Touren-de

Villach App

Logo Fritz Berger

European Bike Week

News

Unser Platz wurde mit dem Kärnten Qualitätssiegel ausgezeichnet! DT Q Campingplatz S 
Stromanschluss von 16 Ampere! Kinder bis 15 zahlen den Kindertarif!
Wir haben einen abgetrennten Nichtschwimmerbereich im See!
Fischerboote, geführte Angeltouren am See
Gratis W-Lan am ganzen Platz!
Twizy-neu

Faakersee

Webcam

Logo Faaker See def